Louis Soutter 2005 · Ankäufe

Louis Soutter, „Le drame incompréhensible“, 1937, Öl auf Karton, 59 x 49 cm

Louis Soutters „Le drame incompréhensible (Die unvergleichliche Tragödie) entstand 1937 während seines krankheitsbedingten Aufenthalt in einem Altersheim. Die dort entstandenen Zeichnungen wurden häufig mit den Fingern als Malwerkzeugen erstellt. Die Kunst des ausgebildeten Berufsmusikers wurde erste lange Zeit nach seinem Tod unter dem Etikett der art brut wiederentdeckt.

Die Renate König-Stiftung ermöglichte den Erwerb für Kolumba das Kunstmuseum des Erzbistums Köln.